Willkommen bei Dalmatiner.at

Happy family resting at beach in summer

Wir freuen uns das sie uns gefunden haben !
Der Dalmatiner gehört wohl mit zu der schönsten Hunderasse. Er ist aufgrund seines Aussehens ein einzigartiges Lebewesen und aufgrund seiner gutmütigen Wesensart ein sehr beliebter und begehrenswerter Hund.

Was erwartet sie hier ? Mit dieser Webseite wollen wir ihnen wichtige Informationen über den Dalmatiner liefern. Unter anderem, welche Charakterzüge er hat, welche Pflege er braucht und was sie beim heranwachsen eines Dalmatiner Welpen beachten sollten.Wir möchten ihnen diesbezüglich so viele Tipps wie möglich auf den Weg geben. Für Anregungen, Wünsche oder Fragen haben wir jederzeit ein Ohr für sie. Scheuen sie es nicht uns zu kontaktieren. Bis dahin, alles Gute und viel Spaß auf Dalmatiner.at !


 

Der Dalmatiner


Begibt man sich auf die Suche nach einem passenden Hund für die Familie oder für einen Single, dann gibt es eine große Auszahl von Rassen, die heute gerne gekauft werden. Wer sich für einen mittleren Hund entschieden hat, der wird auf eine Rasse und vielen Flecken und Punkten treffen, die als Familienhund gerne genommen wird. Der Rassedalmatiner ist nicht erst seit dem Hollywoodfilm 101 Dalmatiner als Rassehund beliebt, sondern sein lebhaftes und doch sensibles Wesen lässt ihn auch zum passenden Spielkameraden für Kinder werden.


  • Daten und Fakten: Alter: bis ca. 14 Jahre | Gewicht: bis ca. 32 kg | Größe: bis ca. 59 cm

Herkunft

Gab es in den letzten Jahren immer wieder neue Rassen, die als Mischungen als zwei Rassen den Hunderhalter begeistern konnten, so kann sich der Rassedalmatiner einer langen Geschichte erfreuen. Zwar gilt als sein Herkunftsland Kroatien, doch Alterumsforscher wollen Grabzeichnungen entdeckt haben, wonach schon die alten Pharaonen Hunde hatten, die wie Dalmatiner aussahen. So soll es Dalmatinerhunde schon seit mehreren Tausend Jahren geben, mit Sicherheit aber kann man seine Existenz auf das 14. Jahrhundert zurückführen, wo er in frühen kirchlichen Aufzeichnungen genannt wurde.

Aus dem östlichen Mittelmeerraum kommend und damals an der dalmatischen Küste zu finden, kann der Dalmatiner hier wohl die Ursprünge seiner Namensgebung nachvollziehen. Es soll in Zaostrog ein Fresko geben, dass einen Rassedalmatiner zeigen soll. Die Entstehung des Fresko wird auf das Jahr 1710 festgelegt, aber es soll schon Bilder aus dem 16. Jahrhundert geben, wo italienische Maler Dalmatiner verewigt haben. Nun entstanden im Zeitraum des 16. bis 18. Jahrhunderts viele bekannte Bilder, wo der Betrachter Hunde entdecken werden, die dem Dalmatiner sehr ähnlich sehen werden.

Als „Dalmatian or Coach Dog“ nannte Thomas Bewick im Jahr 1792 sein Werk, wo der Leser nicht nur eine hervorragende Beschreibung des Dalmatiner finden wird, hier kann er auch auf einer Zeichnung einen Dalmatiner erkennen. 1882 gab es sogar schon den ersten Dalmatiner Standard, wobei hier ein Engländer mit dem Namen Vero Shaw diesen Standard veröffentlichte. Der Standard brauchte nur 8 Jahre, bis er im Jahr 1890 zu einem offiziellen Standard für Rassedalmatiner wurde. Im Laufe der Jahrhunderte war der Dalmatiner als Begleit- und Kutschenhund beliebt, weshalb man ihn auf vielen Gemälden immer in der Nähe von Pferde sieht.

Auch für die Jagd wurde er gezüchtet und wer Bilder europäischer Adliger in Museen betrachtet, der sollte auf die Hunde achten, denn hier wird er immer wieder Tiere entdecken, die genau wie ein Rassedalmatiner aussehen. In Deutschland entdeckt man den Dalmatiner im 17. Jahrhundert auf Gemälden und der erste Züchter dieser Hunde war ein Mann namens Brandis von Braunschweig. Erst im Jahr 1897 wurden die ersten Dalmatiner auf einer Hundeausstellung in Hannover gezeigt. Und im Jahr 1920 gründete sich der erste Dalmatiner Club in der Nähe von Karlsruhe in Ettingen.